Vereinsgeschichte

Vorstände

 

1949 - 1950     Anton Maier

 

1950 - 1961     Julius Blankenhorn

 

1961 - 1966     Rudi Vogel

 

1966 - 1988     Alfred Gneiting

 

1988 - 2006     Manfred Haack

 

2006 - 2012     Fritz Schur

 

2012 - heute    Dr. Alexander Forkl

 

Dirigenten

 

1924 - 1927     Wilhelm Frei

 

1927 - 1948     Alfred Geisel

 

1948 - 1950     Albert Geißler

 

1950 - 1958     Wilhelm Geiger

 

1958 - 1968     Kurt Rau

 

1968 - 1986     Heinrich Adam

 

1986 - 1997     Günther Etzel

 

1997 - 2014     Vichan Molerov

 

2014 - heute    Marco Grois

 

Chronik

 

1924 wurde in Lindorf mit 15 Musikern die erste Lindorfer Musikkapelle gegründet. Gründungsmitglieder damals waren:

 

Julius Blankenhorn

Albert Geißler

Alfred Gneiting

Fritz Götz

Hermann Götz

Wilhelm Götz

Wilhelm Groß

Alfred Hiller

Richard Hiller

Hermann Hummel

Otto Hummel

Heinrich Kraft

Hugo Martin

Otto Martin

Wilhem Müllerschön

 

Musiziert hat die Kapelle unter der Leitung von Dirigent Wilhelm Frei.

 

 

Das erste Bild der Musikkapelle stammt aus dem Jahr 1927. Unter ihrem Dirigenten Alfred Geisel war sie mit 22 Mann eine stolze Truppe.

Zu Beginn der nationalsozialistischen Zeit bildete die Lindorfer Musikkapelle zusammen mit der Liebersbronner Musikkapelle das

Musikkorps der Fliegerlandesgruppe IX.

Nach dem Krieg haben sich einige Mitglieder der Lindorfer Musikkapelle wieder zusammengefunden und die Probenarbeit aufgenommen. So konnte die Kapelle 1949 mit 12 Mann unter der Leitung von ihrem Gründungsmitglied Albert Geißler bei diesem Festzumzug in Wendlingen teilnehmen.

Nun war es endlich soweit...! Am 1. April 1949 wurde bei einer Versammlung im Gasthaus zur Rose der Musikverein Lindorf gegründet. Zum Vorstand wurde

Anton Maier gewählt.

 

Vom 18.-20.Juni 1949 wurde dann das Gründungsfest des Musikvereins, als auch das 25 jährige Jubiläum der Musikkapelle Lindorf gefeiert.

Im Jahre 1952 erhielt der Verein zum ersten Mal eine Einheitsuniform. Sie trugen dunkle Hosen mit einem hellbeigen Jacket und einem Lyraemblem auf dem Ärmel.

Nachdem sich das Spielen der Kapelle von Jahr zu Jahr verbesserte und man dem Verein Ausdruck verleihen wollte entschloss man sich 1955 nochmal eine Einheitsuniform anzuschaffen. Allerdings nun mit einer grauen Hose, einer silbernen Krawatte einem in blau gehaltenem Zweireiher und dazu eine Schirmmütze aus dem Jacketstoff.

 

Dieses Bild entstand 1958, bei einem Ausflug auf den Fernsehturm und nach Ludwigsburg.

 

Die Zeit veränderte sich rasend, so wurde 10 Jahre später bereits die

3. Einheitsuniform beschafft. Farbakzente wurden gesetzt. Es folgten graue Hosen mit dunkelblauer Jacke und roter Krawatte.

1970 wurde dann eine neue Jugendkapelle gegründet. In dieser Zeit wurden von dem übrig gebliebenen Stoff der 2. Uniform, sowohl für die Jugendkapelle und die Stammkapelle Westen angefertigt.

Es folgt 1974 das 50-jährige Bestehen der Musikkapelle ­Lindorf mit einem 3-tägigen Festakt.

 

Kurze Zeit nach dem Jubiläum wurden bei der Firma Nägele Uniformen in Tübingen neue Uniformen gekauft. Diesmal farblich sehr bestimmt mit einer schwarzen Hose, einer roten Weste dazu eine graue Krawatte und ein blaues Sakko. Dieses Bild zeigt die Kapelle auf den Treppen zur Matthäuskirche in Lindorf. 

 

 

60 Jahre Musikverein Lindorf hieß es dann im Jahre 1984. Mit einem gelungenen Konzert im damals neu gebauten Bürgerhaus. 

 

 

Im Jahre 1990 beteiligte sich der Musikverein bei der 900 Jahrfeier von Lindorf und feierte zeitgleich den 50. Geburtstags seines Waldfestes.

 

 

Folgende Bilder entstanden 1997 beim Festumzug des Trachteverein Kirchheim.

 

Die Stammkapelle des Musikverein Lindorf e.V. im Jahr 1999 anlässlich des 75. jährigen Bestehen.

 

 

Nach knapp 30 Jahren hatte man sich im Verein entschlossenn sich eine neue Uniform zu beschaffen, diese ist bis heute aktuell geblieben. Das folgende Bild zeigt die Kapelle bei der Uniformpräsentation im Mai 2003.

 

 

Anlässlich der Uniformpräsentation 2003 wurden alle bisherigen Uniformen, bei einer "kleinen Modenschau" nochmals vorgeführt.

 

jeweils außen, 2003 - heute

zweite von links, 1974 - 2003

dritte von links, 1968 - 1974

vierte von links, 1955 - 1968

fünfte von links, 1950 - 1955

sechste von links, mögliche Uniform vor dem zweiten Weltkrieg, bisher aber unklar.

 

 

Beim Winterkonzert 2006 wurden Heinz Geiger, Max Rotter und Siegfried Kraft nach 56 Jahren aus der aktiven Kapelle verabschiedet. Um nicht ganz mit dem Musizieren aufhören zu müssen, wurde zusammen mit Werner Martin und Oskar Höger unsere Seniorengruppe gegründet - unsere Linoldies. Sie unterstützen die aktive Kapelle bei den Ehrenständchen, wie Beerdigungen und Geburtstagsständchen.

 

Von links: Franz Rotter, Heinz Geiger, Max Rotter, Werner Martin,

Siegfried Kraft, Fritz Schur


 

Die Jugendkapelle des Musikverein Lindorf e.V. auf dem Dorfplatz 2009.

 

 

Die aktive Kapelle des Musikverein Lindorf e.V. auf dem Dorfplatz 2009.